Tirol, Tag 12: Heimreise von Innsbruck nach Köln mit der ÖBB

Das Frühstück ist einfach aber reichlich. Es herrscht ein reges Treiben, denn eine Gruppe Kinder bricht heute zu Fuß zu einer Alpenüberquerung nach Meran auf. Da würde ich doch gerne mitgehen.

Ich befreie mein Rad aus dem sicheren Käfig in dem es die Nacht verbracht hat und begutachte die Räder der anderen Radler.

Heath’s Rad, mit dem er ca. 6000 km in Europa unterwegs sein wird

Innsbruck zeigt sich zum Abschied im prächtigen Sonnenschein. Noch ein kurzer Schlenker durch die Altstadt und ich bin am Bahnhof.

Die Inn

Der Zug steht zur Abfahrt um 8:54 Uhr bereit. Es gibt sogar einen sehr freundlichen Zugbegleiter der ÖBB, der mein Fahrrad entgegen nimmt und selbst im Gepäckwagen verstaut. Ja, es scheint hier im IC 118 tatsächlich einen separaten Gepäck-/Radwaggon zu geben. Einen Stellplatz hätte ich sogar heute noch ohne Reservierung bekommen können.

Hier ist Stapeln angesagt. Da sollte man nicht zimperlich sein

Die Fahrt fúhrt bei 30 Grad im schlecht klimatisierten Zug ca. 10 Stunden durch eine herrliche Landchaft über Ötztal, Feldkirch, Lindau, Stuttgart, direkt bis nach Köln.

Zeitvertreib auf der Bordtoilette
Blick zurück Richtung Stuttgart

Und hier endet mein Bericht über diese herrliche Reise.

Die einzelnen Touren findet man unter dem folgenden Link bei Komoot. Insgesamt waren es 564 km und 7860 hm

https://www.komoot.de/collection/1748210/-tirol-08-2022

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: