Huy – Liége 45 km

Die haben hier auch schon mal bessere Zeiten gesehen

Kurz nach der Abfahrt von unserem bescheidenen Hotel erreichen wir auch schon das schaurig-schöne, mittlerweile in die Jahre gekommene Kernkraftwerk Tihange.

Die Maas ist ab hier nur noch ein Transportweg. Ursprüngliche Flusslandschaft sucht man links und rechts der betonierten Ufer vergebens. Wir fahren an Kraft- und Stahlwerken, Recyclinganlagen, Verladehäfen und mehr oder weniger heruntergekommenen Stahlwerken vorbei in Richtung Liége.

Lüttich ist nun auch nicht gerade eine Perle, zumal es überall in der City riesige Baustellen zur Erneuerung der Straßenbahn gibt. Ich habe den Eindruck dass in Belgien hinter jeder Ecke Verfall und Abfall lauern. Mitunter ein morbider Charme.

Ach ja, trotz wilder Befürchtungen, selbst unserer belgischen Hoteliers: Das Auto steht nach wie vor völlig unbeschädigt auf dem Parkplatz. Liege ist vielleicht doch nicht so schlimm wie sein Ruf.

Den Abschluss unserer Tour würdigen wir mit einer Portion belgischer Pommes (beim Türken).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: