8. Tag Supetar – Bobovisca – Donji Humac (Insel Brač) 750 hm 33 km

Viel Aussicht und ein Lidl mit Meerblick

Um 9:00 Uhr verlassen wir Split mit der Fähre und erreichen 50 Minuten später den Hafen von Supetar auf der Insel Brač.

Hafen Supetar
Durch die Gassen von Supetar

Angesichts der Gewitterprognosen für die nächsten Tage haben wir schon vorgesorgt und bei Jaknic ein festes Appartment für die nächsten vier Nächte gebucht. Wir werden herzlich von Valentino, dem Gastgeber empfangen, der uns stolz sein Anwesen und die grandiose Aussicht von unserem Balkon präsentiert.

Aussicht vom Balkon

Wir werfen nur das Gepäck ins Zimmer und schon geht es auf eine kleine Inselrunde. Die Aussichten sind ein Traum, müssen aber durch etliche Höhenmeter erarbeitet werden. Angesichts der schroffen Topographie der Insel ist es die richtige Entscheidung hier Sternfahrten ohne Gepäck zu unternehmen.

Auf der letzten Anhöhe in 350 hm belohnen wir uns mit einen Imbiss im Restaurant Ziza.

(welches uns auch Valentino empfohlen hatte) umd genießen den herrlichen Ausblick auf’s Festland.

Danach geht’s in einer rasanten Fahrt abwärts (Spitze 55 km/h) zum Meer und einem kühlenden Bad vor Supetar.

Zum Abschluss decken wir uns im Lidl mit Proviant ein und sind ganz begeistert: Selbst der Lidl-Parkplatz bietet Meerblick! Wo findet man sowas schon mal?

Lidl mit Meerblick

Hier ein Abriss unserer Runde. Man achte auf die Höhenmeter – die wir aber morgen toppen wollen.

Abends noch mal schnell ins Städtchen. Sehr chillig hier. Nicht so turbulent wie auf der anderen Seite in Split.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: