3. Tag Drage – Skarpin (Krka-Nationalpark) 53 km 470 hm

Die Nacht auf unserem Campingplatz war ganz ok, aber da ist doch noch Luft nach oben. Die Ruhe wird doch manchmal gestört. Ab und an kreischt eine Möwe oder ein Hund bellt und stören den leichten Schlaf.

Nach dem Frühstück ist das Zusammenpacken schnell erledigt. Unverschämt, dass man hier noch nicht einmal ein Blättchen Klopapier im WC bereitstellt. Also keine Gelegenheit für lange Sitzungen und so geht es um 09:15 Uhr bei schon sonnigen 28 Grad Richtung Süden.

Die Farben des Meeres sind sehr schön türkis und blau im frühen Morgenlicht und wir fahren recht zügig auf wenig befahrenen und flachen Küstenstraßen entlang.

Bei Pirovac lassen wir die Küste hinter uns. Jetzt wenden wir uns Richtung Norden dem hügeligen Hinterland zu.

Zwischen Olivenplantagen und Weinfeldern machen wir eine interessante Begegnung mit einer Schildkröte, die unseren Weg kreuzt. Zur Sicherheit helfen wir dem Tier über die Straße ins nächste Unterholz.

Das Thermometer klettert auf satte 38 Grad. Die Hitze kostet viel Kraft und Schweiß. Nachmittags erreichen wir unser neues Domizil in Skarpin. Ein Appartment im Grünen mit allem Komfort und mit gerade mal 27 € nur 7 € teurer als unser bescheidener Zeltplatz. Hier werden wir zwei Tage bleiben und von hier aus den Nationalpark erkunden.

Jetzt noch mal eben ins Dorf und dann zu einem Bad in der glasklaren, erfrischenden Krka. Dort treffen wir auch ein junges Pärchen, das mit den Rädern von Frankreich nach Australien unterwegs ist. Die nehmen sich aber mal richtig Zeit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: